Unser Anliegen


Warum es Act.Now gibt – und braucht

Wir können sehen, dass in der Gesellschaft Spannungen zunehmen, die viele Menschen verunsichern. Aber wir wollen nicht, dass Gräben noch tiefer werden und alle auseinanderdriften. Deshalb arbeiten wir bei Act.Now dafür, den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken und ein gelingendes Miteinander zu fördern. Wir wirken damit auch polarisierenden Strömungen entgegen.
In unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf Städte, Gemeinden und Regionen, weil dort das Zusammenleben konkret gestaltet wird. Bei unseren Aktivitäten bringen wir Menschen in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit einander näher und schaffen Räume für wertschätzende Begegnungen auf Augenhöhe.

Unser Schwerpunkt

Mit unseren Projekten wenden wir uns besonders an die Jungen, egal woher sie kommen. Wir machen junge Betroffene zu echten Beteiligten, damit sie ihre Potenziale entfalten und ihre Träume verwirklichen können.
Und wir zeigen Wege auf, wie sich junge Menschen wirksam an der Gestaltung ihrer Gesellschaft beteiligen können. Schließlich betrifft es sie am meisten, ob das zukünftige Zusammenleben von Gemeinsinn oder von Spaltung geprägt ist.
Neben vielen jungen Menschen sind unsere wichtigsten Partner: Politikerinnen und Politiker, Mitarbeiter/innen der Verwaltung auf kommunaler und regionaler Ebene, sowie ein internationales Netzwerk von Expert/innen.

So arbeiten wir – und laden alle dazu ein

Wir entwickeln konkrete Projekte, mit denen wir diese Ziele bestmöglich erreichen:

  • Wir vernetzen relevante Akteure für einen lebendigen Austausch und Wissenstransfer, wie zum Beispiel mit der Internationalen Bürgermeister/innen-Konferenz NOW.
  • Mit international erprobten Beispielen zeigen wir, wie Diversität in Städten und Gemeinden produktiv gelebt und genutzt werden kann. Jede Gemeinde ist anders und deshalb unterstützen wir sie dabei, bewährte aber auch innovative Konzepte in lokal funktionierende Lösungen umzusetzen.
  • Wir initiieren und gestalten Konferenzen, Workshops, Field Exposures und Fact-Finding-Missions. Dafür entwickeln wir innovative, interaktive, partizipative und lösungsorientierte Formate. Diese Leistungen erbringen wir auch gemeinsam mit Partnern – sowie im Auftrag von Kunden.
  • Für einen besseren Wissenstransfer geben wir Medien heraus, wie etwa die NOW Map, eine Online-Datenbank der wichtigsten Akteure und Projekte im Bereich „Social Cohesion”.

Wer wir sind – und woher wir kommen

Act.Now ist ein unabhängiger Verein aus Unternehmer/innen, Künstler/innen und anderen Menschen der Zivilgesellschaft. Unsere Projekte finanzieren wir aus privaten Spenden und Sachleistungen sowie aus Kooperationsprojekten mit Kunden.
Act.Now wurde 2015 im Zuge der großen Fluchtbewegung nach Europa gegründet, um für die brennenden Herausforderungen für Kommunen wirksame Lösungen zu finden. Unser Augenmerk lag zunächst auf Menschen auf der Flucht und deren Ankommen in ihren neuen Lebenswelten mit einem regionalen Fokus auf Europa, die Türkei und den Nahen Osten.
Seit 2015 beobachten wir zunehmend polarisierende Tendenzen in unseren Gesellschaften. Deshalb richten wir – unserem Namen Act.Now entsprechend – unseren Fokus auf inklusiven sozialen Zusammenhalt auf der kommunalen Ebene.

INTERNATIONALE BÜRGERMEISTER/INNENKONFERENZEN NOW

Die NOW Konferenzen brachten in den letzten drei Jahren an die 400 Bürgermeister/innen, zivilgesellschaftliche Initiativen, NGOs, Institutionen, öffentliche Einrichtungen und Expert/innen auf nationaler und internationaler Ebene sowie Kinder und Jugendliche aus Europa, der Türkei, dem Nahen Osten und Afrika in Wien, Athen und Kampala zusammen. Act.Now organisierte bisher zudem weitere Konferenzen, Workshops, thematische Exkursionen und Publikumsveranstaltungen in Amman, Athen, Beirut, Catania, Chios, Hameln-Pyrmont, Kampala, Pristina, Wien und Zagreb.

NETZWERKE & ARBEITSGRUPPEN

Das NOW Mayors‘ Network vernetzt über 25 Bürgermeister/innen und kommunale Expert/innen aus Jordanien, dem Libanon, der Türkei, Italien, Griechenland, Schweden, Slowenien, Serbien, Deutschland und Österreich. Die Mitglieder des Netzwerks treffen sich in regelmäßigen Abständen zum Erfahrungsaustausch; zuletzt in Wien, auf der griechischen Insel Chios und im niedersächsischen Landkreis Hameln-Pyrmont.

In fünf aktiven NOW Working Groups arbeiten über 50 internationale Expert/innen aus Wissenschaft und Praxis zusammen und entwickeln gemeinsame Projekte in den Themenbereichen Children’s Rights, Education and Diversity, Exploitation and Human Trafficking, Gender Equality und Trauma Surviving.

Die NOW Map (www.now-map.org) ist eine Datenbank, die über 200 Akteure, Organisationen, Projekte und Netzwerke sichtbar macht, die den gesellschaftlichen Zusammenhang in Europa und der MENAT-Region stärken.

PUBLIKATIONEN

Die Video-Serie „MENSCH“ umfasst mehr als 60 Portraits herausragender Persönlichkeiten, die sich auf ihre Weise für eine bessere Zukunft einsetzen (https://now-mensch.org).

Die psychoedukative Booklet-Serie „Trauma Surviving & Hope“ behandelt in Bildgeschichten in einfacher Sprache Probleme nach seelischen Verletzungen, wie Angst, Wut und Aggression, Trauer und Konzentrationsschwierigkeiten. Die Serie umfasst 10 Ausgaben, die in sieben Sprachen übersetzt werden.

In der Video-Serie „Pathways to Educational Resilience and Inclusion“ beschreiben Bildungsexpert/innen und Schüler/innen „Promising Practice“-Beispiele im Bildungsbereich und geben Hintergrundinformationen zur Umsetzung. Neun Ausgaben zu Modellen aus neun Ländern sind geplant.