30.Juni - 2.Juli 2019

NOW Community Meeting in Wien 2019

Der Austausch von Bürgermeister/innen und Expert/innen, der mit der ersten NOW Konferenz 2016 begonnen hat, wurde beim diesjährigen NOW Community Meeting in Wien weiter fortgesetzt. Von 30. Juni bis 2. Juli versammelten sich mehr als 60 Teilnehmer/innen: Bürgermeister/innen und kommunale Expert/innen aus 10 Ländern des NOW Mayors’ Network sowie Forscher/innen und NGO-Vertreter/innen der NOW Working Groups. Drei Tage lang lernten sie erfolgreiche kommunale Projekte kennen und diskutierten die Themen, die für das gemeinsame Miteinander in Städten und Gemeinden wichtig sind.

Austausch über erfolgreiche Initiativen auf kommunaler Ebene

Nicholas You vom Guangzhou Institute for Urban Innovation präsentierte preisgekrönte urbane Projekte, die sich durch Innovation in den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Frauenrechten auszeichnen. Sie reagieren auf außergewöhnliche Weise auf die Herausforderungen von Urbanisierung, Globalisierung und Klimawandel. In Surabaya der zweitgrößten, indonesischen Stadt löste man das enorme Plastik-Müllproblem auf originelle Weise: Leere Plastikflaschen gelten als Busticket. Damit landet der Müll auf einer Sammelstelle und nicht wie bisher auf der Straße. Die türkische Stadt Mezitli schuf lokale Gemüse- und Obstmärkte, wo nur Frauen verkaufen. Das gab den Frauen die Möglichkeit erstmals in ihrem Leben ihr eigenes Geld zu verdienen und ihr eigenes Konto zu eröffnen. Als Zebra verkleidete Jugendliche regeln in La Paz in Bolivien den Verkehr. Dadurch sanken in der Stadt mit der höchsten Zahl an Verkehrstoten in Südamerika die Opferzahlen. Autofahrer/innen steigen vom Gas, wenn sie die Tierfiguren sehen. Bisher arbeitslose, auf der Straße lebende Jugendliche bekommen so eine neue Aufgabe.

Dirk Maier, Mitarbeiter bei der Koordinationsstelle Jugend-Bildung-Beschäftigung, präsentierte zahlreiche Projekte mit denen die Stadt Wien Jugendliche auf dem Weg von der Schule bis zur ersten Arbeitsstelle begleitet. Das Angebot reicht von Informationsstellen, Ausbildungen, Kursen, betrieblicher und überbetrieblicher Lehre, bis zu Spezialisierungskursen, welche die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Bei einer Exkursion in den Wiener Bezirk Hernals besuchten die Bürgermeister/innen das Stadtteilprojekt “Mitten in Hernals”. Vereinsgründer Martin Winkler präsentierte die spannende Initiative mit über 300 Veranstaltungen im Jahr. Winkler klopfte persönlich an viele Türen in der Nachbarschaft, um Leute mit verschiedenem sozialem Hintergrund (Religion, Herkunft, Alter) zusammenzubringen. Bisheriger Höhepunkt war ein Samba Umzug mit über 1000 Teilnehmer/innen durch das Viertel, der in den benachbarten fünf Kindergärten ihren Ausgang nahm.

An gemeinsamen Lösungen für Städte und Gemeinden arbeiten

Gemeinsam mit den Expert/innen der internationalen NOW Working Groups
beschlossen die Mitglieder des NOW Mayors’ Network ihre internationale Kooperation in den kommenden Jahren zu vertiefen und bei der Umsetzung ihrer Projektideen stärker zusammenzuarbeiten. Geplant sind unter anderem die Erhebung von kinderrechtlichen Standards in Städten und Gemeinden, ein Forum zum Thema Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen, die Verbreitung von erfolgreichen Bildungsansätzen in mehrsprachigen Klassenzimmern, die Entwicklung von Materialien und Schulungen zur Unterstützung von Menschen mit traumatischen Erfahrungen und Maßnahmen für geschlechtergerechte Sexualaufklärung.